ZDF-„aspekte”-Literaturpreis für Bettina Wilpert


ZDF-„aspekte”-Literaturpreis für Bettina Wilpert

Der mit 10.000 Euro dotierte ZDF-„aspekte”-Literaturpreis geht in diesem Jahr an Bettina Wilpert für ihren Debütroman "Nichts, was uns passiert" der im Verbrecher Verlag erschienen ist. Die  Auszeichnung wird für deutschsprachige Erstlingsprosa vergeben.

Die Jurybegründung: „Bettina Wilpert hat für ihr Romandebüt Nichts, was uns passiert ein äußerst schwieriges Sujet gewählt: Sie begibt sich auf die Spurensuche einer Vergewaltigung. Was hat sich in jener Partynacht zwischen den Studenten Anna und Jonas ereignet? War es richtig, dass Anna sich irgendwann entscheidet, Jonas anzuzeigen? Oder ist Jonas doch unschuldig? In einer Art Vernehmungsprotokoll lässt Bettina Wilpert nicht nur Anna und Jonas sprechen, sondern auch Freunde, Kollegen, Familienangehörige, die in der Beschreibung des Geschehens immer auch etwas über sich selbst verraten. Bei all dem ist Bettina Wilpert eine beeindruckend souveräne Erzählerin, die in knapper, manchmal lakonischer, aber immer zielsicherer Sprache ihren Stoff konzentriert zu arrangieren weiß. Die Handlung ist mit langem Spannungsbogen erzählt. Alle Figuren dürfen der Geschichte angemessen ambivalent und widersprüchlich sein. Die Autorin gibt einem nicht zuletzt durch #MeToo drängend gewordenen Thema unserer Zeit eine literarische Stimme. Dabei gelingt ihr das Kunststück, sich auf keine Seite zu schlagen, und das tut sie in einer stilistisch einzigartigen und konsequenten Weise, die preiswürdig ist.”

 

Wir gratulieren Bettina Wilpert ganz herzlich!

 

Hier geht es zum Roman: http://www.verbrecherverlag.de/book/detail/929