Welt im Widerhall oder war das eine Plastiktüte? Manja Präkels liest aus ihren Essays

„Fensterputzen. Muss ich mal machen… Wischen, bis es quietscht.“ Mit klarem Blick schaut sie sich um. In unverwechselbarem Ton erzählt sie bildstark, poetisch, mit lakonischem Witz von vermeintlich alltäglich Banalem. Eigene Erinnerungen schärfen ihren Blick auf das, was gegenwärtig nicht zu verleugnen ist. Aufgerieben vom Aufwachsen zwischen gewalttätigen Neonazis, hat sie ihre brandenburgische Heimatstadt verlassen. Ihre Antwort: Schreiben, Liedtexte, Engagement gegen Rechts.

Manja Präkels ist Trägerin des Anna Seghers-Preises und des Deutschen Jugendliteraturpreises.

Am Büchertisch signiert die Autorin gerne das vorgestellte Buch.

Platzzahl begrenzt

Ohne Anmeldung

Eintritt frei

 

Weiter Informationen zur Veranstaltung hier.

 

15.02.2023 | 19.30 Uhr

Manja Präkels

Lesung

Ort
Waschküche Brunnenviertel

Feldstraße 10

13355 Berlin