Ein Abend für Günther Weisenborn

Carsten Ramm spricht über Günther Weisenborn und liest aus seinem Werk

 

Ob als junger Wilder in den späten Jahren der Weimarer Republik oder als kritischer und engagierter Autor im Nachkriegsdeutschland: Günther Weisenborn hat immer wieder klar Stellung bezogen. Die Erinnerung an den Widerstand gegen die Nationalsozialisten war ihm ebenso wichtig wie das Warnen vor einem Wiedererstarken des Faschismus in der jungen Bundesrepublik, in der er sich immer wieder den Anfeindungen der Rechten ausgesetzt sah. Weisenborn war ein vielbeachteter und erfolgreicher Autor: Seine Stücke wurden von zahlreichen Bühnen im In- und Ausland gespielt, seine Romane in 18 Sprachen übersetzt. Heute ist vieles von dem, was er geschrieben hat, in Vergessenheit geraten – oder noch gar nicht veröffentlicht worden.

Aus dem umfangreichen Nachlass Weisenborns hat Carsten Ramm, der Intendant der Badischen Landesbühne Bruchsal, Gedichte, Songs, Erzählungen und Essays, auch bisher unveröffentlichte Texte, zu dem Lesebuch "Bist du ein Mensch, so bist du auch verletzlich" zusammengestellt, das den Autor wiederentdeckt und im Kontext seiner Zeit vorstellt. Dabei werden erstaunliche und zum Teil erschreckende Parallelen zu unserer Gegenwart deutlich.

Auch ist Ramm der Herausgeber der Neuausgabe von Weisenborns "Memorial", einer eindrücklichen Schilderung des Widerstands gegen das Naziregime.

Günther Weisenborn, geboren 1902 in Velbert, arbeitete als Schriftsteller und Dramatiker. 1945 von der Roten Armee aus der Haft befreit, war er Mitherausgeber der Satirezeitschrift „Ulenspiegel“ und Mitbegründer des Berliner Hebbeltheaters, wo 1946 sein Stück „Die Illegalen“ uraufgeführt wird. Im PEN-Zentrum und in der Berliner Akademie der Künste engagierte sich Weisenborn für die Zusammenarbeit von ost- und westdeutschen Autoren. Seine Texte waren geprägt von kompromisslosem Antifaschismus und Protest gegen Wiederbewaffnung und atomare Aufrüstung. 1969 starb Weisenborn in Berlin, sein Todestag jährte sich am 26. März 2019 zum fünfzigsten Mal.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Verbrecher Versammlung.
Jeden dritten Dienstag im Monat (und zu besonderen Anlässen) lädt der Verbrecher Verlag zur Verbrecher Versammlung in die FAHIMI Bar (fahimibar.de) in Kreuzberg ein. Dort wird gelesen, getrunken und diskutiert.

21.05.2019 | 20.00 Uhr

Günther Weisenborn

Lesung und Gespräch

Ort
Fahimi

im 1. OG

Skalitzer Str. 133

10999 Berlin