Ein Abend für Erich Mühsam - Das seid ihr Hunde wert!, Sechs Tage im April, Mühsams Tagebücher

Im Rahmen der 17. Linken Buchttage (17.-19.05.) laden uns Manja Präkels und Markus Liske zum Mühsam-Abend ein.


Es wird gelesen aus dem Erich Mühsam Lesebuch "Das seid ihr Hunde wert!", der Singende Tresen wird eure Ohren mit mühsam-bluesigen Tönen umschmeicheln und die Vorstellung der bisher unveröffentlichten, kommentierten Mühsam-Textkollage „6 Tage im April. Erich Mühsams Räterepublik“ begleiten. Robert Stadlober sowie die Herausgeber Chris Hirte und Conrad Piens werden uns die Ehre erweisen, euch Einblicke in die 15-bändige Werkausgabe der Mühsam Tagebücher zu geben und diese lesend vorzustellen.  

 

Es ist nicht möglich, Leben und Werk Erich Mühsams zu trennen. Er war Bohemien, Dichter, Anarchist, Humorist, politischer Publizist, Dramatiker, bisexueller Erotomane, Revolutionär, selbst in größter Not unbeirrbarer Menschenfreund und schließlich eines der ersten prominenten Opfer der Nazis. 1933 wurde er noch in der Nacht des Reichstagsbrandes verhaftet und nach monatelanger Folter im KZ Oranienburg ermordet.

Mühsams lebenslanger Kampf »für Gerechtigkeit und Kultur« soll mit Texten, die bis heute nichts an ihrer politischen Aktualität verloren haben, aus seinem reichhaltigen Werk nacherzählt werden.

 

18.05.2019 | 18.00 Uhr

Conrad Piens

Chris Hirte

Markus Liske

Manja Präkels

Lesung mit Musik

Ort
Clash

Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin

www.clash-berlin.de