nichts, was uns passiert

Marcel Beyer, Anja Kampmann, Bettina Wilpert  

Lesung und Gespräch

Moderation: Karin Großmann

Seit 1993 verleiht der Freistaat Sachsen alle zwei Jahre den Lessing-Preis sowie zwei Förderpreise auf dem Gebiet der Literatur, der Literaturkritik und des Theaters. Er zeichnet damit Persönlichkeiten aus, deren Werk in der von Lessing geprägten geistigen Tradition steht und die für die deutschsprachige Literatur Herausragendes geleistet haben.

Den Lessing-Preis des Freistaates Sachsen 2019 erhielt am 19. Januar der Lyriker, Romancier, Essayist, Herausgeber und Übersetzer Marcel Beyer im Rahmen der 52. Lessingtage. »Wenn Goethe in seinen letzten Lebensjahren forderte: ›Ein Mann wie Lessing täte uns not‹, so vermag kaum ein Schriftsteller unserer Zeit dieser Mahnung so zu entsprechen wie Marcel Beyer«, heißt es in der Jurybegründung.

Die beiden Förderpreise zum Lessing-Preis, mit denen vielversprechende Anfänge öffentlich anerkannt werden, gehen 2019 an die in Leipzig lebenden Schriftstellerinnen Anja Kampmann (geboren 1983) und Bettina Wilpert (geboren 1989).

Im Gespräch mit der Literaturkritikerin Karin Großmann geben die drei Preisträger Einblicke in ihre Arbeiten, aus denen sie auch lesen werden.

Eintritt: 6,- / 5,- Euro

Kartenreservierung unter 0341 350 59 60

 

Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort "Falschbeschuldigung" in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt.

Der Roman »nichts, was uns passiert« thematisiert, welchen Einfluss eine Vergewaltigung auf Opfer, Täter und das Umfeld hat und wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

 

 

BETTINA WILPERT wurde mit ihrem Debütroman »nichts, was uns passiert« mit dem Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen ausgezeichnet und landete auf der Hotlist 2018, durch die alljährlich die 10 besten Bücher aus unabhängigen Verlagen gekürt werden. Im Rahmen dessen gewann sie den Melusine-Huss-Preis. Außerdem erhielt Bettina Wilpert für das Buch den ZDF-„aspekte”-Literaturpreis  für das beste literarische Debüt des Jahres 2018. Zudem wurde sie mit Das Debüt 2018 - dem Bloggerpreis für Literatur ausgezeichnet und »nichts, was uns passiert« als bester Titel aus 69 eingereichten Debüts ausgewählt.

14.02.2019 | 19.30 Uhr

Bettina Wilpert

Lesung und Gespräch

Ort
Haus des Buches: Literaturhaus Leipzig

Gerichtsweg 28

04103 Leipzig

www.literaturhaus.net

http://www.haus-des-buches-leipzig.de/