3 Zimmer, Küche, Bad - Altbau-Roman trifft Hochhaus-Comic

Am Anfang war die Höhle ... aber kaum hat der Mensch eine Unterkunft
gefunden, will er schon wissen, was sein Nachbar eigentlich treibt.


Bei dieser Lesung befriedigen die Autorinnen diese Neugier und laden
zu einer gemeinsamen Haus-Party ein. Die Türen ihrer Buch-Bewohner
öffnen sich: Die knurrige Frau Scholz aus dem Berliner Altbau trifft auf
die komponierende Frau Spieß aus dem Hochhaus; Nina Krone schielt
durch ihren Türspion und beobachtet einen Einbrecher bei seinem alltäglichen
Job. Gemeinsam steigen wir hinab in den muffigen Kohlekeller
und hinauf in die luftige 100. Neubau-Etage.


Ungewöhnliche Begegnungen zwischen Comic- und Romanfiguren
eröffnen neue Blickwinkel auf Literatur. Ein unterhaltsamer Crossover-
Abend aus geschriebener und gezeichneter Erzählung, charmant,
komisch, tragisch, erhellend.

 


Die Autorin Sarah Schmidt liest dafür aus in ihrem Roman „Eine Tonne
für Frau Scholz
“, der von den Bewohnern eines Altbaus in Berlin erzählt.
(Verbrecher Verlag, Berlin)


Die Zeichnerin Katharina Greve beamt ihren Comic „Das Hochhaus –
102 Etagen Leben
“ auf die Leinwand und leiht den Figuren ihre Stimme.
(avant-verlag und Round not Square, Berlin)

21.06.2018 | 20:00 Uhr

Sarah Schmidt

Lesungsdoppel

Ort
Literarisches Zentrum Göttingen

Düstere Straße 20
37073 Göttingen

lit-zentrum-goe.de