Diese Seelen

Diese Seelen

Enno Stahl
Hardcover, 272 Seiten
Preis: 22,90 €
ISBN: 9783940426123


In den Warenkorb »

Diese Seelen erzählt Geschichten aus der neoliberalen Wirklichkeit. Der realitätsferne Soziologe Robert rutscht in die Arbeitslosigkeit. Seine Ex-Freundin, die TV-Journalistin Tess, scheitert an ihrer Skrupellosigkeit. Jürgen, ein Junge aus dem Kölner Kleinbürgertum, träumt von der großen Karriere als Tänzer in der Show von Tess, versagt aber auf ganzer Linie. Seine Schwester Mika, Arbeitsvermittlerin, sucht ordentliche Verhältnisse und stürzt in die Katastrophe ...

Enno Stahls soziologisch angehauchter Realismus erinnert entfernt an den frühen Houellebecq, unter Abzug von dessen intellektuellem Zynismus. [...] Seine schnörkellose Prosa ist sensibel Milieuslangs abgelauscht, die Dramaturgie stimmig, sozusagen kinotauglich.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Den Widerspruch zwischen Selbstbild und Realität führt der Autor dem Leser dabei geschickt, mit einem unglaublichen Gespür für die alltäglichen Widersinnigkeiten vor Augen.
Kölner


Gemeinsam ist Stahls prototypischen Romanfiguren nicht allein, dass sie sich ausschließlich über ihren beruflichen Erfolg und die soziale Anerkennung definieren, die ihnen zuteil wird, es gelingt ihnen auch bis zum jeweils mehr oder weniger bitteren Ende ihrer Geschichte nicht, ihre gesellschaftliche Konditionierung zu erkennen.
Thomas Blum / Literaturkritik.de


„Diese Seelen“ spiegelt das prekäre Leben rund um überqualifizierte Geisteswissenschaftler, smarte Journalisten und verzweifelte Künstler. Die Kulisse von drohender Verarmung und dem neo-liberalen Imperativ zu Selbstverantwortung und Selbererschaffung macht dabei alles nicht gerade leichter.
Linus Volkmann / Intro


Über die kranke Seele unserer Gesellschaft schreibt der Autor in seinem Buch, hoch aktuell ist das Buch auch in der jetzigen Finanzkrise.
Begzada Dulovic-Kilian / radio multikulti


Die Figuren [wirken] im aristotelischen Sinne auch tragisch. Darin besteht die Kunst von Enno Stahl, das macht seinen zweiten Roman zu einer echten Entdeckung.
Markus Weckesser / Am Erker


„Diese Seelen“ ist kein Buch, das die Herzen wärmen möchte. Vielmehr eines, das mit kühlem Blick von gebrochenen Helden in brüchigen Zeiten erzählt.
fifty fifty