Kleine Beile

Kleine Beile

Kirsten Küppers
Broschur, 128 Seiten
Preis: 13,00 €
ISBN: 9783935843478


In den Warenkorb »

Vor Gericht entblößen sich die Menschen, willentlich oder unwillentlich. Jener hat Kokain geschmuggelt, diese hat ihren Mann erschlagen, einer hat nur eine Echse geklaut. Bei der Verhandlung jedoch offenbart sich nicht nur der reine Tathergang, sondern auch die Hintergründe und vor allem die soziale Situation, in der sich die Delinquenten befinden. So wird die Gerichtsreportage zum sozialen Bericht, der allerdings ganz ohne Verklärung auskommt.

„Kleine Beile“ zeigt Menschen vor Gericht, VerbrecherInnen und eine Gesellschaft, die schweigt. Geschrieben für alle, die die wahren Geschichten des Lebens lieben, weil das, was täglich geschieht, abgefahrener und unwahrscheinlicher als Fiktion ist. [...] Ein besonderes Buch. Nicht immer leicht verdaulich.
aviva-berlin.de

Die Protagonisten, die vor der nüchtern umrissenen Kulisse handeln, wirken wie Spielfiguren, deren Züge man aufgrund der jeweiligen Positionen, die sie vor, während und nach der Tat bzw. der Gerichtsverhandlung einnehmen, nachvollziehen kann. [...] Zu entscheiden, welcher Part – jener des Täters oder jener des Opfers – welchem Protagonisten zugedacht werden kann, scheint, angesichts der vollendeten Tatsachen, vor die der Leser dieser Gerichtsreportagen gestellt wird, sinnlos.
Eva Schörkhuber / FM 5