Dann machen wir's uns eben selber

Dann machen wir's uns eben selber

Sarah Schmidt
Broschur, 176 Seiten
Preis: 13,00 €
ISBN: 9783935843416


In den Warenkorb »

Winter 1986/87. Zwei Kreuzbergerinnen, allein erziehende Mütter, jung, abenteuerlustig, wollen dem Kiez entfliehen – die Kinder kranken an Pseudo-Krupp, die Stadt stinkt nach Kohleöfen. Mit einigen Tricks und etwas Betrug schaffen sie es, sich ein paar Tage auf Mallorca zu finanzieren. Doch außerhalb der Saison ist die Insel sterbenslangweilig, die Kinder brauchen Aufmerksamkeit, die Mütter jedoch ebenso. Schließlich lernen sie einen Hotelgast kennen ...
Die Struktur eines klassischen Urlaubsromanes erlaubt es Sarah Schmidt nicht nur den Alltag alleinerziehender Mütter minutiös zu beschreiben, sondern auch auf das Grauen zu verweisen, das hinter dem lauen Alltag und den kühnen Träumen lauert.

Ganz zauberhafter Debütroman.
Michael Saager / Intro


Einzelne Beschreibungen sind wundervoll, selten so guten Sex gelesen. [...] Die Autorin steht hundertprozentig hinter ihren beiden Hauptfiguren, und das trägt die Geschichte. Man lernt als Leser zwei Frauen kennen, mit denen man gerne befreundet wäre.
Katrin Schings / Berliner Zeitung


Sarah Schmidt schafft es, die beiden Frauen, ihre Macken, Sorgen und Wünsche wunderbar plastisch darzustellen, ohne zu langweilen und dabei gleichzeitig eine sehr authentische Kreuzberggesellschaft zu beschreiben [...] Schlicht, aber im Detail hervorragend umgekrempelt. Danke dafür, Frau Schmidt! 
Sandra Sydow / de:bug

Mal ein etwas anderer Urlaubsroman, der atmosphärisch dicht fast minutiös den Alltag alleinerziehender Mütter beschreibt. Die quälende Langeweile und das Gefühl zu vieler unerfüllter Träume der beiden Protagonistinnen wird so anschaulich geschildert, dass die Leserin nicht anders kann, als auf das in diesem Fall wirklich dicke Ende zu warten. Nur bei schönem Wetter lesen – dann aber mit Genuss!
lespress

Ähnliche Titel