Brecht und Naturwissenschaften

Brecht und Naturwissenschaften

Christian Hippe / Volker Ißbrücker (Hg.)
Broschur, 336 Seiten, lfb Texte 2
Preis: 22,00 €
ISBN: 9783957321565


In den Warenkorb »

Brechts Affinität zu den Naturwissenschaften griff so tief, dass er sich bisweilen selbst als Naturwissenschaftler zu inszenieren pflegte. Er behauptete sogar, dass er »ursprünglich Naturwissenschaften studiert habe« – eine wohlwollende Auslegung seiner Studienlaufbahn. Später wähnte sich Brecht in der Rolle eines »Einsteins der neuen Bühnenform«.

Die hier versammelten Beiträge beleuchten den Schnittpunkt zwischen Literatur und Naturwissenschaften und verfolgen Brechts Faszination für die Naturwissenschaften als substanzielle Dimension seines Schaffens.

Mit Beiträgen von Reinhard Jirgl, Alexander Karschnia, Armin Petras, Holger Teschke, B. K. Tragelehn, Florian Felix Weyh und anderen.

 

Das Buch erscheint in der Schriftenreihe lfb Texte des Literaturforums im Brecht-Haus und des Verbrecher Verlags.

 


INHALTSVERZEICHNIS


EINLEITUNG
Volker Ißbrücker, Christian Hippe

BRECHTS »GALILEI«: SCHRECKGESTALT ODER IKONE DER MODERNE?
Holger Teschke im Gespräch mit B. K. Tragelehn, Armin Petras und Michael v. zur Mühlen

BRECHTS »THEATER DES WISSENSCHAFTLICHEN ZEITALTERS«
Kurzvortrag von Hans-Christian von Herrmann
Alexander Karschnia, Eva Meyer-Keller und Hans-Christian von Herrmann im Gespräch. Moderiert von Barbara Gronau

BEOBACHTUNG IN DEN NATURWISSENSCHAFTEN UND BEI BRECHT
Kurzvortrag von Lukas Mairhofer
Anne Dippel, Andreas Salzburger und Lukas Mairhofer im Gespräch

NATURWISSENSCHAFTEN UND LITERATUR – EIN GEGENSATZ?
Kurzvortrag von Reinhard Jirgl
Harald Lesch und Reinhard Jirgl im Gespräch. Moderiert von Florian Felix Weyh

»MIT DER FEUERZANGE«
Brechts »Kaukasischer Kreidekreis« und das Messproblem der Quantenphysik - Lukas Mairhofer

ZU BRECHTS PHILOSOPHIE UND SEINER KONZEPTION EINES »NICHTARISTOTELISCHEN« THEATERS
Lutz Danneberg / Andrea Albrecht

ZU NATURWISSENSCHAFT UND KRITIK IN MARX’ THEORIE UND BRECHTS THEATER
Florian N. Becker

NICHT-/MENSCHLICHE AKTEURE IN BRECHTS THEATERLABORATORIUM
Małgorzata Sugiera

BERTOLT BRECHT UND SEIN »EINSTEIN/GALILEI«-STOFF
Werner Wüthrich

BRECHT UND DIE NATURWISSENSCHAFTEN – DIE NATURWISSENSCHAFTEN UND BRECHT?
Eine dialektische Betrachtung - Katharina Brinkert

PROLOGKUNST UND INZWISCHENZEIT
Das Atomzeitalter im Spiegel unveröffentlichter Prologentwürfe zu Brechts »Leben des Galilei« - Clemens Özelt

ZU BRECHTS BIOLOGIE
Werner Michler

CHRONOLOGIE: BRECHT UND NATURWISSENSCHAFTEN

MITWIRKENDE

Das hier vorgelegte Buch liefert gleichwohl all dies: Argumente, Appelle, Gefühlsleben, Experimente und auch hervorragende Erlebnisse. Eine empfehlenswerte Lektüre!

Prof. Dr. Gerd Koch / Dreigroschenheft

Ähnliche Titel