Brosamen vom Herrentisch

Brosamen vom Herrentisch

Thomas Kuczynski
Broschur, 208 Seiten
Preis: 13,00 €
ISBN: 9783935843379


In den Warenkorb »

Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Kuczynski legte 1999 ein Gutachten vor, in welchem er errechnet hatte, dass Deutschland den NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern 180 Milliarden DM schulde, das wäre der ihnen vorenthaltene Lohn. Die Studie wurde stark diskutiert, sogar im Bundestag, doch es änderte nichts daran, dass man den Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern lediglich 10 Milliarden zugestehen wollte. Kuczynski beschreibt, warum es „mehr Entschädigung“ nicht hätte sein können, und welche politischen Prozesse hinter der so genannten „Entschädigungsdebatte“ stehen.

Nicht 180,5 Milliarden D-Mark wären zu zahlen gewesen, sondern eben 228 Milliarden. Auch das half den inzwischen toten und den überlebenden, aber leer ausgehenden oder sehr billig abgespeisten ehemaligen Zwangsarbeitskräften nichts mehr. Der Autor, nicht nur ein vorzüglicher Historiker, sondern ein ebenso guter Prognostiker und Kenner der Machtverhältnisse, hatte es schon 1999 kommen sehen, als er sein Gutachten abgab: Zwar habe er nicht umsonst gearbeitet aber vergebens. 
Georg Fülberth / konkret

Kuczynski rechnet vor, dass der Betrag, der durch Lohnraub gewonnen wurde, ungefähr 40 Prozent der während des Krieges im gesamten Deutschen Reich getätigten Bruttoinvestitionen entsprach. [...] Denn Kuczynskis lesenswertes Buch zeigt im Detail noch einmal auf, wie Hitlers Rechnung auch mit Hilfe deutscher Gerichte erst nach dem Krieg so recht aufging.
Ulrich Gutmair / netzeitung.de

Kuczynskis Analyse ist schon deswegen bitter notwendig, weil sich die deutsche Wirtschaft nicht geniert hat, den Verhandlungsprozeß durch eine von ihr angestellte und bezahlte junge Historikerin im Stile der Hofberichterstattung darstellen zu lassen. [...] Um so dringender erforderlich ist eine kritische Analyse, wie Kuczynski sie vorgelegt hat. 
Ulla Jelpke / Ossietzky

Das Bändchen gehört in die Hand jedes deutschen Antifaschisten.
Werner Röhr / Bulletin für Faschismus- und Weltkriegsforschung

Ähnliche Titel