Das Alphabet der Stadt

Das Alphabet der Stadt

René Hamann
Broschur, 110 Seiten
Preis: 13,00 €
ISBN: 9783940426154


In den Warenkorb »

E wie Eichkamp, Z wie Zehlendorf, P wie Pankow, R wie Rudow, S wie Schöneberg, X wie Xberg. René Hamann hat Berlin durchsucht und ist auf Normales gestoßen wie auf Obskures, auf Lächerliches wie auf Trauriges. Hamann beweist sich als genauer Beobachter. „Es sind hundertfach mehr erleuchtete Lampen als Menschen zu sehen. Eine Frau raucht an einer Bushaltestelle, eine andere kommandiert ihren Pudel, eine dritte schiebt eine Fenstertür im ersten Stock auf. Es gibt kaum hohe Mauern vor den Häusern, die Schäferhunde sind nach Friedrichshain gezogen, die Überwachungskameras sind beim FAB. Es ist still. Durch die Stille kommt Kirchengeläut. Ein knarrender Rollstuhl mit einem Greis. Ein Bus fährt nachdenklich Richtung Schönow. Dann wieder Autos.“ Die Glossen erschienen zuerst in der taz und erfreuten sich großer Beliebtheit. Nun ist das ganze Alphabet in einem Buch versammelt, ergänzt durch weitere Erzählungen aus und über Berlin.

Der Inhalt beweist, dass man mit radikalem Schreibermut Berliner Orte, Teile, ganze Bezirke zugleich wieder- und neuerfinden kann. [...] Hamann mag Berlin, das ist zu spüren.
Werner van Bebber / Tagesspiegel

Wer meint, das Alphabet der Stadt befinde sich ganz einfach im Falck-Plan von Berlin, der liegt gar nicht so falsch und doch daneben. Denn René Hamann hat zwar tatsächlich Berlin nach der Buchstabensystematik durchforstet, doch dabei ist natürlich eine ganze Menge mehr herausgekommen als nur eine dröge Auflistung.
Zitty


„Das Alphabet der Stadt“ schwankt [...] zwischen flanierender Reportage und fiktionalisierter Beobachtungsteilnahme. Hamanns lakonischer Stil beschreibt dabei meist das vermeintlich sinnfreie Detail.
Dr. B. Lunt / style


Detailscharfe Prägnanz, Sachkundigkeit und schlichte Schönheit.
Rolling Stone 177


Lesenswerte „Berliner Szenen“.
Ulrich Faure / BuchMarkt