René Hamann

René Hamann, geboren 1971, lebt als freier Autor und Journalist in Berlin. Er erhielt unter anderem das Arbeitsstipendium des Berliner Senats (2005) und den Lauter-Niemand-Lyrikpreis (2006). Veröffentlichungen: "Katalan", Gedichte (2002). "Neue Kokons", Gedichte (2003). "Das Mädchen und die Stadt", Erzählung (2004). "Schaum für immer", Roman (2007).

Er betreibt das Blog: http://www.renehamann.blogspot.com

Im Verbrecher Verlag erschienen:

Am Rande des Glücks
Das Alphabet der Stadt